Gegrillte Ziege auf dem Spieß

Ziegenfleisch ist eine heimliche Delikatesse. Gerade in Kreta wird es gerne gegessen. Wir zeigen dir, wie du eine wunderbar saftige Ziege auf dem Grill zubereiten kannst.

Das Fleisch einer Jungziege ist besonders zart und hat einen sehr feinen Geschmack. Es erhält alle Spurenelemente und Vitamine, die du täglich brauchst. Das Fleisch hat wenig Fett, da die Ziegen dieses in den Körperhöhlungen anlegen und damit nicht auf dem Fleisch. Es empfiehlt sich daher das bisschen Fett beim grillen bzw. braten dran zu lassen. Das Ziegenfleisch hat wenig Kalorien und niedrigen Cholesteriengehalt. Eine Jungziege wird auch als Kitz bezeichnet. Dabei handelt es sich um Fleisch, welches nicht älter als 6 Monate ist.

Kitzfleisch ist hell, feinfasrig, unvergleichlich zart und äußerst schmackhaft. In der Gastronomie gilt das Fleisch als ein Tipp. Gerade an Festtagen ist es eine gute Alternative für ein besonderes Essen mit deinen Gästen.

Für das Rezept brauchst du eine ganze junge Ziege. Sie wird ganz gegrillt, am besten aufgeklappt. Wir haben uns dafür extra ein Gestell gebaut. Natürlich funktionieren auch mehrere Einzelstücke, aber im Ganzen sieht das Ganze etwas spektakulärer aus 😉

Vorbereitung des Grillevents

Zuerst wäscht du die Ziege und würzt Sie mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Kräutern und Öl. Das Ganze sollte mindestens 5 Stunden in das Fleisch einziehen.

Wenn du Glück hast, verstecken sich noch Nieren in der Ziege, diese kannst du auf einen Spieß auffädeln mit ein bisschen Speck und Gurke.

Anschließend wird die Ziege auf deinen Gestell befestigt und der Grill mit Grillkohle vorbereitet.

Das Grillevent

Zuerst verteilst du die frische Glut auf den Grillplatz. Hast du keinen ausreichend großen Grill, kann auch ein Erdloch mit Glut vorbereitet werden. Dann wird die Ziege hochkant neben die Glut mit dem Spieß in die Erde gesteckt und langsam im warmen Rauch gegart. Dies ist auch die typische Asado-Zubereitungsart, die uns hierfür inspirierte. Die Grilltemperatur sollte durchgängig nicht über 150 Grad betragen. Die Ziege bleibt mindestens 4 Stunden auf dem Grill. Während des Grillen wendest du die Ziege immer wieder und glasierst sie mit frischen Salzwasser. Nach 2 Stunden gibst du den Nieren-Speck-Spieß mit auf den Grill.

Ist die Ziege schön durchgegart, einfach vom Grill nehmen und in Portionen zerkleinert an deine Gäste verteilen. Dazu kannst du einen schönen Salat wie beispielsweise einen Bohnensalat servieren.

Einen guten Appetit!