Grillmeisterschaft Poing – Team Smoky Highlands

Hallo zusammen,
wir waren am 22.06.2019 bei der Grillmeisterschaft Poing dabei. Wir sind ein Team von 4 Personen gewesen. Ein sehr geiles Erlebnis für uns alle. Als Hobbygriller auf jeden Fall eine Erfahrung wert. Wir hatten richtig viel Spaß und haben neue Erfahrungen mitgenommen. Die Konkurrenz war richtig gut. Sehr viele Teams sind hauptberuflich mit Ihrer Grillleidenschaft unterwegs. Vielleicht warst du zu Besuch? Wenn nicht, bekommst du deinen persönlichen Eindruck von uns hier.
Viel Spaß beim Lesen.

08:00 – 09:30 Aufbau

Langsam trödeln alle ein. Auch wir sind 08:00 auf dem Platz und räumen unsere Grills, Grillequipment sowie die Zutaten aus. Erstmal alles aus den Autos raus und auf den Platz gestellt. Das Wetter scheint uns nicht gesonnen, da es leicht tröpfelt. Solang es keine Unwetterwahrung gibt, wird auf jeden Fall gegrillt. 🙂 Alles nach und nach aufbauen, bis wir eine gute Grundlage zum Arbeiten geschaffen haben.

09:30 – 14:00 – Vorbereitungsarbeiten

09:30 mit Ausgabe des Warenkorbs ging los. Anschließend haben wir uns auf alle Vorbereitungsarbeiten, wie beispielsweise Grill anzünden, Schweinebauch marinieren, Buns vorbereiten, Beilageschalen und Sour Cream vorbereiten gestürzt. Nach und nach entstanden die Bestandteile zu den einzelnen Gängen. Nebenbei wurde immer wieder abgewaschen und für entsprechende Hygiene gesorgt. Alles aufgeräumt und sauber gehalten. Mit den Besuchern gesprochen, sowie mit den anderen Teams Fachtalk betrieben.

Neben den ganzen kleinen Arbeiten wird auch der erste Gang intensiv vorbereitet. Der Schweinebauch wird eingelegt und mariniert. Die Kartoffeln langsam in Alufolie gar gegrillt. Gleichzeitig liegt der Schweinebauch auf einem anderen Grill. Außerdem wird eine Honig-Senf-Soße hergestellt. Auch mit dem zweiten und dritten Gang wird langsam begonnen. Das heißt, die Entenbrüste auf den Grill, genauso wie die Westernpotatoes vorbereiten und anschließend auf einen anderen Grill.

14:00 – der erste Gang geht raus –
gegrillter Schweinebauch mit Beilage

Jetzt geht es an die heiße Phase. Der Erste Gang geht raus und gleichzeitig wird sich um den zweiten Gang gekümmert. Unser erster Gang ist ein gegrillter Schweinebauch mit gefüllter Kartoffel. Super lecker. Schaut euch einfach mal unser Rezept dazu an und probiert es aus.

Gang eins mit Bravour an die Jury geliefert, geht es an den zweiten Gang. Zuerst werden die Buns angeröstet. Gleichzeitig werden die Patties hergestellt und gewürzt. Anschließend ab auf den Grill. Auch das Topping wird langsam vorbereitet und teilweise gegrillt.

Nebenbei immer auf die anderen Gänge schauen. Dabei auf die Kerntemperatur achten und immer wieder Kohle nachlegen. Zwischenzeitlich aufräumen, abwaschen und für Fragen zur Verfügung stehen. Ganz schön stressig! 😀

15:00 – der zweite Gang geht raus –
Burger mit Beilage

Wieder in einer heißen Phase angekommen. Die Buns werden mit dem Topping und den Pattie zu einem Burger belegt. Die Beilagenschale bestehend aus einem Flammkuchenteig mit Speckeinlass und wird mit den Westernpotatos und einer Sour Cream gefüllt. Als alle Teller gefüllt waren, ging es wieder zur Jury.

Der zweite Gang ist draußen, langsam wird es ruhiger. Für den dritten Gang wird nun das Kartoffelstampf aus den bereits gegarten und abgekühlten Kartoffeln hergestellt. Anschließend in Förmchen pressen und zum räuchern auf die Zeder geben. Auch der Crepeteig wird vorbereitet. Danach werden die Mangosoße und die Mangossterne vorbereitet.

Nebenbei immer wieder Ordnung in unser Arbeitsgeschehen bringen und super Unterhaltungen mit den Besuchern führen.

16:00 – der dritte Gang geht raus –
chef’s choice

Zum vorletzten Mal die Teller anrichten. Dabei die geräucherte Entenbrust schön fein schneiden und mit Mangosauce an Kartoffelstampf vom Zendernbrett servieren. Auf geht’s zur Jury.

Yes, Gang 3 ist draußen. Auf zu Gang 4.

Dafür die Crepes grillen, genauso wie das Obst. Nebenbei die Füllung für Crepes herstellen.

17:00 – der vierte und letzte Gang geht raus-
Dessert mit Beilage

Ein letztes mal Anrichten. Alle Komponenten des 4 Ganges zusammen führen und dekorieren. Anschließend ab zu der Jury.

Wir haben es geschafft. Erste Grillmeisterschaft und alle Gänge prünklich auf den Tellern serviert. Stolz breitet sich aus. Freude und auch leichte Erschöpfung ist zu spüren.

17:00 – 20:00 – der Abbau

Nun geht es an den Abbau. Alles muss zurück und in die Autos verteilt werden. Zwischenzeitlich wird nach und nach alles abgewaschen und in die Boxen verpackt.

Alle Teams versammeln sich zur Siegerehrung. Super Teams dabei und wir haben uns der starken Konkurrenz geschlagen gegeben.

Die Resonanz der Zuschauer war richtig klasse. Viele Besucher haben unseren Stand besucht und konnten auch unsere Gänge begeistert probieren.

Auch wir haben viele neuen Input bei der Grillmeisterschaft mitgenommen und freuen uns auf die nächsten Grillevents bei uns, wo wir einige neue Dinge ausprobieren werden.

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den anderen Teams, den Zuschauern, der Jury und dem Organisationsteam einen tollen Tag bei der Grillmeisterschaft verbringen durften.